Wir bieten Ihnen Physiotherapie Massagen Hausbesuche

Vereinbaren Sie hier einen Termin

Über uns

Wir haben es uns zum Ziel ge­setzt, un­se­re Kun­den und Pa­ti­en­ten nach ihren in­di­vi­du­el­len Be­dürf­nis­sen und An­lie­gen zu be­han­deln. Mit un­se­ren Hän­den und un­se­rem Wis­sen dem Men­schen zu re­ha­bi­li­tie­ren und zu einem bes­se­ren Kör­per­ge­fühl zu ver­hel­fen, ist unser An­trieb den Beruf des Phy­sio­the­ra­peu­tes aus­zu­üben.

Falls Sie nicht zu uns kom­men kön­nen, kom­men wir zu Ihnen nach Hause und geben Ihnen dort die Be­hand­lun­gen, die Sie be­nö­ti­gen.

All un­se­re phy­sio­the­ra­peut­i­sche­n Be­hand­lun­gen gibt es auch als Pri­vat­leis­tun­gen. Die Prei­se hier­zu er­hal­ten Sie auf An­fra­ge.

Physiotherapie

Neben den regulären Be­we­gungs­übun­gen bie­ten wir Ihnen folgende The­ra­pi­en an: Ma­nu­el­le Lym­ph­drai­na­ge, Wär­me­the­ra­pie, Ki­ne­sio-Ta­ping, La­ser­the­ra­pie, Elektrothe­ra­pie, Ul­tra­schall­the­ra­pie und Schlin­gen­tischthe­ra­pie.

Lym­ph­drai­na­ge

Ma­nu­el­le Lym­ph­drai­na­ge

Wenn das Lym­ph­sys­tem in sei­ner Funk­ti­on ge­stört ist, staut sich das Kör­per­was­ser im Ge­we­be und es kommt zu Schwel­lun­gen. Mit Hilfe der Lym­ph­ge­fäße wird Was­ser aus dem Ge­we­be ab­trans­por­tiert und in die Blut­ge­fäs­se zu­rück­ge­bracht. Das ge­stör­te Gleich­ge­wicht zwi­schen der Menge von Ge­we­be­was­ser und der Leis­tungs­fä­hig­keit der Lym­ph­bah­nen wird wie­der­ her­gestellt und das Im­mun­sys­tem wird an­ge­regt.

An­wen­dungs­be­rei­che

Lym­phö­de­me, Ödeme bei rheu­ma­ti­schen Er­kran­kun­gen, Schwel­lun­gen nach Ver­let­zun­gen, Atem­wegs­er­kran­kun­gen mit star­ker Ver­schlei­mung, Ner­ven­schmer­zen, be­stimm­te For­men der Mi­g­rä­ne.

Wär­me­the­ra­pie

Wär­me­the­ra­pie

Die Wär­me­the­ra­pie wird zur Be­hand­lung von Schmer­zen und nicht-ent­zünd­li­chen Er­kran­kun­gen ein­ge­setzt. Durch die Wärme wird eine Ent­span­nung der Mus­ku­la­tur und die An­re­gung des Stoff­wech­sels erreicht. Die po­si­ti­ve Wir­kung ent­fal­tet sich da­durch, dass in er­wärm­ten Ge­we­ben der Sau­er­stoff­trans­port sowie die Nähr­stoff­auf­nah­me bzw. die Ab­ga­be von Ab­bau­pro­duk­ten stei­gen. Auch wird durch den Tem­pe­ra­tur­an­stieg im Ge­we­be die Im­m­u­n­ab­wehr ge­stei­gert.

An­wen­dungs­be­rei­che

Er­kran­kun­gen des Stütz- und Be­we­gungs­ap­pa­ra­tes im chro­ni­schen Sta­di­um, Ar­thro­sen, Mor­bus Bech­te­r­ew, mus­ku­lä­re Ver­span­nun­gen, chro­ni­sche Ge­len­k­ent­zün­dun­gen, Un­ru­he- und Er­re­gungs­zu­stän­de, chro­ni­sche Atem­wegs­er­kran­kun­gen.

Kinesio­the­ra­pie

Ki­ne­sio-Ta­ping

Ki­ne­sio-Ta­ping stammt aus Japan und wird seit rund 40 Jah­ren er­folg­reich angewendet.​ Schmer­zen, Ent­zün­dun­gen und Schwel­lun­gen werden mit­tels eines elas­ti­schen, selbst­haf­ten­den Ban­des ohne Wirk­stof­fe be­han­delt. Dazu wird nach aus­führ­li­cher Ana­mne­se das Band auf den Stel­len des Kör­pers an­ge­bracht, an denen es die ge­wünsch­te Wir­kung am bes­ten ent­fal­ten kann. Ein mehr­tä­gi­ges Tra­gen des Tapes ist meist er­for­der­lich, Sie kön­nen damit aber trotz­dem Du­schen, Baden, in die Sonne, Sauna oder zum Sport gehen.

An­wen­dungs­be­rei­che

Karpal­tun­nel­syn­drom, Hand­ge­lenk­in­sta­bi­li­tä­ten, Prel­lun­gen, Ten­nis– oder Gol­fer­arm, Schul­ter-Arm-Syn­drom, Im­pin­ge­ment-Syn­drom, Fro­zen Shoul­der, Mus­kel­ver­let­zun­gen, HWS-, BWS– und LWS-Syn­drom, Kopf­schmer­zen und Mi­g­rä­ne, He­xen­schuß, Co­xar­thro­se, Knie­ge­lenks­pro­ble­me, Mus­kel­ver­span­nun­gen, Kie­fer­ge­lenks­pro­ble­me, Tri­ge­mi­nus, Neur­al­gi­en, Asth­ma.

Laser­the­ra­pie

La­ser­the­ra­pie

La­ser­licht kann im Ge­gen­satz zu Crèmes durch die Haut­ober­flä­che in tie­fe­re Ge­we­be­schich­ten ein­drin­gen. Dort wirkt es ent­zün­dungs­hem­mend, schmerzdämp­fend und ge­we­behei­lend. Der Laser kann di­rekt auf das zu be­han­del­te Ge­biet auf­ge­legt wer­den. Für groß­flä­chi­ge Be­hand­lun­gen wird eine soge­nann­te La­ser­du­sche ein­ge­setzt. Für die An­re­gung von Aku­punk­tur­punk­ten kommt hin­ge­gen ein Punkt­la­ser zum Ein­satz.

An­wen­dungs­be­rei­che

Nar­ben, Sport­ver­let­zun­gen, Wun­den, di­ver­se Schmerz­zu­stän­de, Ent­zün­dun­gen, Er­kran­kun­gen der Ge­len­ke, Haut­er­kran­kun­gen.

Elektrothe­ra­pie

Elektrothe­ra­pie

Bei der trans­ku­ta­nen elek­tri­schen Ner­ven­sti­mu­la­ti­on (TENS) wird ein schwa­cher Wech­sel­strom zur Be­hand­lung von Schmer­zen und zur Mus­kel­sti­mu­la­ti­on ein­ge­setzt. Die Elek­tro­den wer­den dabei in der Nähe der schmer­zen­den Stel­len plat­ziert. Es wird ein Ge­gen­reiz ge­schaf­fen und die Schmer­zen bes­sern sich. Der Reiz selbst ist dabei nicht schmerz­haft. Grund­sätz­lich dient die Reiz­stromthe­ra­pie der Kräf­ti­gung der Mus­ku­la­tur.

An­wen­dungs­be­rei­che

Mus­kel­rheu­ma­tis­mus, Neur­al­gi­en, Ar­thro­se, Läh­mun­gen, Mus­kel­schwä­chen und feh­len­des Mus­kel­ge­fühl, man­geln­de Durch­blu­tung, Kno­chen­lei­den, Venenent­zün­dun­gen, De­ku­bi­tus­ge­schwü­re, ver­zö­ger­te Wund- und Kno­chen­hei­lung, Os­teo­po­ro­se.

Ul­tra­schall­the­ra­pie

Ul­tra­schall­the­ra­pie

Ul­tra­schall­wel­len er­zeu­gen einen Druck­wech­sel im Ge­we­be (me­cha­ni­sche Vi­b­ra­ti­ons­wir­kung) und wer­den zum Teil in Rei­bungs­en­er­gie (Wär­me­wir­kung) um­ge­wan­delt. Sie wir­ken schmerz­lin­dernd, durch­blu­tungs­för­dernd, Ver­kle­bun­gen lö­send und mus­kel­ent­span­nend. Au­ßer­dem haben sie eine an­re­gen­de Wir­kung auf die Ge­we­be­re­ge­ne­ra­ti­on und Kno­chen­bruch­hei­lung.

An­wen­dungs­be­rei­che

Ar­thro­sen, de­ge­ne­ra­ti­ve Wir­bel­säu­len­er­kran­kun­gen, Ten­nis- und Gol­fe­rel­len­bo­gen, Schul­ter­schmer­zen, Ner­ven­rei­zung und -ent­zün­dung, Rheu­ma­to­ide Ar­thri­tis, Mor­bus Bech­te­r­ew, Ver­stau­chun­gen, Mus­kel­zer­run­gen, Prel­lun­gen, Hä­ma­to­me, Schwel­lun­gen, Seh­nen­rei­zun­gen, Mus­kel­ver­span­nun­gen, schmerz­haf­te Mus­kel­ver­här­tun­gen, Ver­zö­ger­te Kno­chen­bruch­hei­lung, schmerz­haf­te und ver­kleb­te Nar­ben.

Schlin­gen­tischthe­ra­pie

Schlin­gen­tischthe­ra­pie

Bei der Schlin­gen­tischthe­ra­pie wer­den Teile des Kör­pers oder der ganze Kör­per in Schlin­gen ge­hängt. Da­durch wird die Schwer­kraft auf­ge­ho­ben, Wir­bel­säu­le und Ge­len­ke wer­den ent­las­tet. Nun kön­nen Be­we­gun­gen, die nor­ma­ler­wei­se ein­ge­schränkt oder schmerz­haft wären, unter Schwe­re­lo­sig­keit er­heb­lich leich­ter und schmerz­frei aus­ge­führt wer­den.

An­wen­dungs­be­rei­che

Schmer­zen (be­son­ders bei Wir­bel­säu­len­be­schwer­den wie Band­schei­ben­vor­fäl­len, Hals­wir­bel­säu­len­pro­ble­men, Schul­ter­schmer­zen und Hüft­ge­lenks­pro­ble­men), Läh­mun­gen und Kon­trak­tu­ren.

Massagen

Folgende Massagen können sie bei uns buchen. Schicken Sie uns eine E‑Mail oder rufen sie uns an um einen Termin zu vereinbaren: Ab­hyan­ga, Warmsteinmassage, Breuss-Massage, Reflexzonen-Massage, Anti-Stress und Schwedische Massagen.

Ab­hyan­ga
Ab­hyan­ga(Ayur­ve­da-Mas­sa­ge)

Ab­hyan­ga ist eine Ganz­kör­per-Öl­mas­sa­ge, bei der der ganze Kör­per zu­nächst Güsse mit war­men Öl auf be­stimm­te Stel­len er­hält. Da­nach folgt die Ein­ölung des Kör­pers mit lan­gen Strei­chun­gen im gleich­mä­ßi­gen Rhyth­mus ent­lang der En­er­gie­li­ni­en. Die Ayur­ve­da-Öl­mas­sa­ge öff­net die Scro­tas, (Sck­la­cken­ka­nä­le) und hilft so dem Or­ga­nis­mus zu Ent­gif­ten. Durch die Wahl des pas­sen­den Öls wer­den die Dos­has (Le­bens­ener­gi­en) be­ein­flusst.

Anwendungsgebiete

Verzögerung des Al­te­rungs­pro­zess, Stress, Harmonisierung des Ner­ven­sys­tems, Schlaf­lo­sig­keit, för­dert die phy­si­sche und psy­chi­sche Sta­bi­li­tät.

Ab­hyan­ga
Warmsteinmassage(Hot-Stone-Mas­sa­ge)

Die mit Hilfe von hei­ßen Stei­nen durch­ge­führ­te Mas­sa­ge wird seit Jahr­tausenden zur Hei­lung von Mus­kel­be­schwer­den und Er­kran­kun­gen des Be­we­gungs­ap­pa­ra­tes an­ge­wen­det. Bei der Mas­sa­ge wer­den En­er­gie­li­ni­en aus war­mem ayur­ve­di­schen Tri-Do­sha-Öl ent­lang der Wir­bel­säu­le bis zu den Füßen ge­zeich­net und da­nach mit bis zu 40 hei­ßen Stei­nen be­legt. Die Wärme be­schleu­nigt die Blut­zir­ku­la­ti­on und somit die Sau­er­stoff­ver­sor­gung der Zel­len und des Ge­we­bes.

Anwendungsgebiete

Mus­kel­be­schwer­den, Mus­kel­ver­här­tun­gen, Er­kran­kun­gen der Gelenke, Mi­g­rä­ne, Schmer­zen in der Len­den­wir­bel­säu­le.

Ab­hyan­ga
Breuß-Mas­sa­ge(Wir­bel­säu­len­mas­sa­ge)

Die Breuß-Mas­sa­ge ist eine en­er­ge­ti­sche Wir­bel­säu­len­mas­sa­ge und be­wirkt eine Lo­cke­rung, En­er­ge­ti­sie­rung und Stre­ckung der Wir­bel­säu­le und des Kreuz­beins und ist be­son­ders an­ge­zeigt bei Lei­den an den Band­schei­ben. Durch die spe­zi­el­le Mas­sa­ge und das in gro­ßer Menge ein­mas­sier­te Jo­han­nis­krau­t­öl, werden die Band­schei­ben wie­der elas­tisch und ge­schmei­dig. Die Breuß-Mas­sa­ge wirkt dar­über hin­aus auch all­ge­mein ent­span­nend und schmerz­lin­dernd.

Anwendungsgebiete

Schmer­zen und Ver­span­nun­gen an den Bandscheiben, Ent­zün­dun­gen, Schwel­lun­gen.

Fuß­re­flex­zo­nen-Mas­sa­ge
Reflexzonen-Massage(Fussreflexzonen-Massage)

Die Reflexzonentherapie geht von einem ganzheitlichen Körperbild aus. Alle Körperteile sind der Lehre nach miteinander verbunden. Der menschliche Körper spiegelt sich im Fuss. Man kann also sagen, dass der Fuss wie eine kleine Landkarte den Körper und seine Beschwerden repräsentiert. Dadurch können durch gezielte Druckmassagen an speziellen Stellen am Fuss körperliche und seelische Beschwerden im restlichen Körper gelöst werden.

Anwendungsgebiete

Mi­g­rä­ne, Kopf­schmer­zen, Hör­sturz-Nach­be­hand­lun­gen, Gelenkschmerzen, Verkrampfungen, Schlafstörungen.

Warmsteinmassage
An­ti-StressEntspannungsbehandlung

Ein­mal Stress und Hek­tik ver­ges­sen und zu sich kom­men. Die Anti Stress Behandlung aktiviert den Stoffwechsel, verbessert die Elastizität der Haut und schenkt ihr neue Kraft und jugendliches Aussehen. Sie aktiviert den Stoffwechsel, verbessert die Elastizität der Haut und schenkt ihr neue Kraft und jugendliches Aussehen. Die ent­span­nen­de Ge­sichts- und Kopf­be­hand­lung gibt es in Kom­bi­na­ti­on mit einer Ganz­kör­per-Mas­sa­ge: Entweder als Lym­ph­drai­na­ge, Sport­mas­sa­ge, Well­ness-Mas­sa­ge oder als me­di­zi­ni­sche Mas­sa­ge.

Anwendungsgebiete

Stress, Anspannungen, Nervösität, Unruhe

Ab­hyan­ga
Schwedische Mas­sa­genKlassische Massagen

Bei der Schwedischen Massage werden Muskeln, Sehnen, Bänder und Gewebe tiefgreifend bearbeitet um den Körper von Verhärtungen und Verspannungen zu befreien. Durch die kräftigen Berührungen wird eine intensive Mobilisation und Durchblutung der bearbeiteten Körper­partien erreicht. Hierdurch lösen sich Verspannungen. Wir bieten ihnen diese Massage in folgenden Kombinationen an:

Möglichkeiten

Aro­ma-Ent­span­nungs-Mas­sa­ge € 39
Heiß­luft­be­hand­lung mit Mas­sa­ge € 21
Teil­mas­sa­ge € 15
Ganz­kör­per­mas­sa­ge € 29
Moor-Mas­sa­ge € 17

Wer wir sind

Andreas Carstensen

Heil­prak­ti­ker (Phy­sio­the­ra­pie)
Aus- und Wei­ter­bil­dun­gen:

  • Phy­sio­the­ra­peut
  • Rü­cken­schul­leh­rer
  • Lym­ph­the­ra­peut
  • Hot-Sto­ne-Mas­sa­ge
  • Ki­ne­sio-Ta­ping

Kry­sty­na Schmidt

Aus- und Wei­ter­bil­dun­gen:

  • Phy­sio­the­ra­peutin
  • Pro­prio­zep­ti­ve neu­ro­mus­ku­lä­re Fa­zi­li­ta­ti­on (PNF)
  • Rü­cken­schuh­lleh­re­rin
  • Di­plom in Me­cha­ni­scher Dia­gno­se und The­ra­pie (Dip. MDT) nach McKen­zie
  • Fuß­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge
  • Lym­ph­drai­na­ge­the­ra­peu­tin
  • Ki­ne­sio-Ta­ping

Kontakt

Praxisadresse

Phy­sio­the­ra­pie Cars­ten­sen
Hell­weg 5
58644 Iser­lohn

Um einen Termin zu vereinbaren oder bei Fragen haben, senden Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

info@physio-carstensen.de
02374 / 506 593
02374 / 506 594

Anfahrt